Fachhändler seit 50 Jahren

Hotline unter +49 351 477 52 50

30 Tage Rückgaberecht

Kostenloser Versand DE ab 50 €

Waffenschränke von Burg Wächter, Format, ISS ...

Der Gesetzgeber verlangt, dass Waffen sicher vor dem Zugriff durch Unbefugte aufbewahrt werden. Kleiderschränke und Nachttische als Aufbewahrungsort, wie dies in vergangenen Zeiten häufig der Fall war, entsprechen diesen Anforderungen in keinster Weise. Immerhin sollte die sichere Unterbringung auch im Interesse des Besitzers sein, denn Diebstahl oder Missbrauch durch Dritte können ausreichen, um die Erlaubnis zum Waffenbesitz zu verlieren und großen Schaden anzurichten.

1-24 von 44
Sortierung
1-24 von 44
Sortierung

Die Schutzklassen und ihre Bedeutung

Grundsätzlich sind vier verschiedene Schutzklassen von Waffenschränken definiert, die sich danach richten, was und in welcher Anzahl gelagert werden soll. Hierbei geht man von einem zunehmenden Gefährdungspotenzial von Munition über Langwaffen hin zu Kurzwaffen aus.

Klasse A

Ein Schrank der Schutzklasse A erlaubt die Aufbewahrung von bis zu zehn Langwaffen oder unbegrenzter Menge an Munition, sofern diese zu keiner der einstehenden Waffen passt. Passige Munition ist entsprechend getrennt von der jeweiligen Waffe zu lagern. Verfügt ein Schrank der Klasse A über ein separat abschließbares Innenfach, darf passende Munition dort eingeschlossen werden. Entspricht das Innenfach zudem der Sicherheitsklasse B, so darf dieses auch bis zu fünf Kurzwaffen beinhalten.

Sicherheitsstufe B

In Schränken der Klasse B dürfen unbegrenzt viele Langwaffen und bis zu fünf Kurzwaffen eingeschlossen werden. Ist der Schrank schwerer als 200 kg oder entsprechend mit der Wand oder dem Boden verankert, erhöht sich die Zahl der erlaubten Kurzwaffen auf zehn. Sofern kein Innenfach vorhanden ist, darf auch hier nur Munition eingelagert werden, die nicht zu den jeweiligen Waffen passt.

Klasse O oder N

Von der Anzahl der maximal erlaubten Waffen je Schrank gilt für die Klasse 0 das gleiche wie für die Klasse B, jedoch darf hier sämtliche Munition, auch die zu den Waffen passenden Kaliber mit eingeschlossen werden.

Klasse I

Klasse I stellt schließlich die höchste Sicherheitsstufe dar. In solchen Schränken darf eine unbegrenzte Anzahl von Lang- und Kurzwaffen, sowie sämtlicher Munition aufbewahrt werden.