Magazin

Türschließer - Verwendungsbeispiele und Normen

Türschließer werden meist in größeren Objekten, öffentlichen Einrichtungen oder Betrieben verwendet. Sie werden zu Zweck der Zugangskontrolle und des Brandschutzes eingesetzt. Gelegenheitseinbrüche durch unbeobachtete, offen stehende Türen werden ebenfalls vermieden. Auch der enorme Komfortgewinn ist nicht zu vernachlässigen.

Türschließer darüber hinaus noch eine Reihe weiterer Vorteile. So entweicht z.B. im Winter aus geschlossenen Türen wesentlich weniger warme Luft bzw. im Sommer strömt weniger warme Luft in Hausflure ein, was Heiz- bzw. Klimatisierungskosten spart. Die Umwelt und Ihre Geldbörse werden es Ihnen danken.

Feuerschutztüren werden mit eletronisch gesteuerten Türöffnern ausgestattet, damit sie im Normalfall offen stehen können, um den Durchgang nicht zu behindern, aber sich im Brandfall automatisch schließen.

Diese Vorteile machen Türschließer auch für private Haushalte bzw. Hausgemeinschaften interessant. Es gibt sie in vielen verschiedenen Ausführungen, vom einfachen mechanischen Türschließer, über in der Tür versteckte Modelle bis hin zur elektronischen Türschließeranlage mit Rauchmeldezentrale für zweiflügelige Türen zum effektiven Eindämmen von Bränden.


Eine Auflistung wichtiger DIN-Normen für Türschließer finden sie in der folgenden Tabelle:
 

DIN-Norm Kurzbezeichnung Beschreibung

DIN EN 1154

Türschließmittel mit kontrolliertem Schließverlauf

Diese Norm umfasst technische Anforderungen (inkl. Anforderungen für euer-/Rauchschutztüren) für handbetätigte Türschließmittel an Drehflügeltüren mit kontrolliertem Schließablauf, deren Schließenergie vom Begeher beim Öffnen der Tür aufgebracht wird.

DIN EN 1155

Elektrisch betriebene Feststellvorrichtungen für Drehflügeltüren

Diese Norm umfasst Anforderungen für unabhängige oder
in Türschließer eingebaute Feststellvorrichtungen, die an Feuer- und Rauchschutztüren eingesetzt werden können.

DIN EN 1158

Schließfolgeregelung

Diese Norm legt Anforderungen (inkl. Anforderungen für Feuer- und Rauchschutztüren) für Schließfolgeregler für zweiflügelige Drehflügeltüren fest, die mit Türschließern ausgerüstet sind. Sie berücksichtigt sowohl unabhängig montierte, als auch im Türschließer integrierte Schließfolgeregler.

CEN TR 15894 (DIN SPEC 1104)

Türschließer mit stark abfallendem Öffnungsmoment zur Nutzung durch Kinder, ältere und behinderte Personen in privaten und öffentlichen Gebäuden

Die CEN TR 15894 (veröffentlicht in Deutschland unter DIN SPEC 1104) ist ein Fachbericht zum Einsatz von Baubeschlägen, Türsystemen und zugehörigen Produk-
ten in Gebäuden. Die Zielsetzung ist, deren Nutzung für die Bewohner
zuverlässiger, sicherer und bequemer zu gestalten. Hierbei wird besonderer Wert auf Kinder, ältere und behinderte Menschen gelegt. Die für den Nutzer wichtigste Empfehlung hinsichtlich
Türschließer ist das stark abfallende Öffnungsmoment. Hierzu wird gefordert, dass sich die vom Nutzer aufzubringende Kraft bei der Bewegung der Tür bis 60° Öffnungswinkel um 40% reduzieren muss.

EN Größen - Übersicht

  Maximale Flügelgröße Maximales Flügelgewicht
EN 1 750 mm 20 kg
EN 2 850 mm 40 kg
EN 3 950 mm 60 kg
EN 4 1100 mm 80 kg
EN 5 1250 mm 100 kg
EN 6 1400 mm 120 kg
EN 7 1600 mm 160 kg