Fachhändler seit 50 Jahren

Hotline unter +49 351 477 52 50

30 Tage Rückgaberecht

Kostenloser Versand DE ab 50 €

DORMAKABA - Profi für Schließ- und Gebäudetechnik weltweit

Moderne Sicherheitstechnik von Dormakaba

Der Sicherheitstechnikhersteller Dormakaba gehört aktuell zu den bedeutsamsten Anbietern auf dem Markt. Er ist nicht nur für seine hochwertigen Schließsysteme, sondern auch für die Herstellung von zuverlässigen Safes und bewegbaren Wänden bekannt. Darüber hinaus stellt das Unternehmen ebenfalls Profilzylinder von höchster Qualität her.

Die Geschichte von Dorma

Die Unternehmensgruppe DORMA wurde am 1. Juli 1908 in Ennepetal gegründet. Dabei handelte es sich um eine Gruppe international operierender Unternehmen, die unter dem Mantel der Dörken + Mankel KG gemeinschaftlich agierten. Insgesamt war die DORMA-Group in 49 Ländern mit 71 eigenen Gesellschaften vertreten.

Sämtliche weltweiten Niederlassungen und Produktionsstätten standen unter der Leitung der Hauptzentrale in Ennepetal. Diese veranlasste die Fertigung und den Vertrieb hochwertiger Türtechnik, Glasbeschläge und Sicherungstechnik. Darüber hinaus war Dorma auch in den Geschäftsbereichen Zutrittskontrolle und Raumtrennung sehr präsent. Während der Verkauf hauptsächlich über Europa organisiert wurde, befanden sich die Produktionsstandorte des Unternehmens vorrangig in Singapur, Malaysia und China. Am 30. April 2015 kündigte das Unternehmen gemeinsam mit dem Schweizer Konkurrenten Kaba eine Fusion beider Unternehmensgruppen an.

Historie des Unternehmens Kaba

Die Schweizer Unternehmensgruppe Kaba Holding AG agiert heute unter dem Firmennamen Dormakaba. Der Hauptsitz dieses weltweit führenden Sicherheitstechnikherstellers befindet sich in Rümlang am Rande des Kantons Zürich. Es wurde bereits im Jahr 1862 von Franz Bauer als Schlosserei sowie Kassenfabrik gegründet und konnte in den darauffolgenden Jahren zunehmend weiter expandieren. Im Jahr 1915 wurde das Unternehmen jedoch von Leo Bodmer übernommen und als Bauer AG firmiert.

Bis 1934 konzentrierte sich das neugegründete Unternehmen vor allem auf sein Kerngeschäft. Danach erreichte es jedoch durch das von Fritz Schori entwickelte erste Zylinderschloss mit Wendeschlüssel einen bahnbrechenden Erfolg. Die Erfindung wurde zu Ehren des einstigen Firmengründers Franz Bauer unter der Bezeichnung Kaba patentiert. Dabei handelt es sich um eine Anspielung an den für Franz Bauer im Volksmund verbreiteten Kosenamen Kassabauer.

In den darauffolgenden Jahren erlangte die Bauer AG insbesondere aufgrund zahlreicher Firmenübernahmen eine immer größer werdende Bekanntheit. Sukzessiv wurde in einem Zeitraum von zehn Jahren neben der Benzing Zeit GmbH und der Gallenschütz GmbH ebenfalls die Inform Objektschutz GmbH übernommen. Aus diesem Grund firmierte die Bauer Holding AG im Jahr 1995 in Kaba Holding AG um, ehe sie ein Jahr später die Gilgen AG übernahm.

Der Zusammenschluss zu Dormakaba

Das deutsche Unternehmen Dorma und der Schweizer Sicherheitstechnikhersteller Kaba galten viele Jahre als erbitterte Rivalen auf dem europäischen Markt. Am 30. April 2015 kündigten beide Unternehmen jedoch eine Fusion an. Diese begründeten sie damit, dass beide Anbieter das gleiche Ziel auf dem europäischen Markt verfolgten. Sie einigten sich darauf, dass die Kaba Holding 52,5 Prozent und die Eigentümer der Dorma AG 47,5 Prozent am neuen Unternehmen halten werden.

Aufgrund des größeren Anteils der Kaba Holding beschloss das neu gegründete Unternehmen Dormakaba die gesamte operative Führung an die Führungskräfte der ehemaligen Kaba Holding zu übertragen. Die Übernahme wurde am 1. September 2015 rechtskräftig vollzogen, als sich die Kaba Holding AG in Dormakaba Holding AG umbenannte.

Hochwertige Türschließer in vielfältigen Ausführungen

Eines der beiden Kerngeschäfte der Dormakaba Holding AG besteht in der Fertigung robuster Türschließer. Die modernen Gleitschienen-Schließsysteme des Anbieters stellen derzeit eine der am weitesten entwickelten Architekturlösungen auf dem Markt dar. Sie lassen sich aufgrund der patentierten herzförmigen Nockenscheibe besonders einfach öffnen und bieten darüber hinaus ebenfalls maximale Sicherheit. Sämtliche Türschließer verfügen dabei über elegante Türbeschläge, die bereits auf der gesamten Welt an modernen Bürogebäuden das Stadtbild prägen.

Moderne Profilzylinder von höchster Qualität

Auch die Produktion von Profilzylindern gehört schon seit jeher zu den Kernkompetenzen des Schweizer Sicherheitstechnikherstellers. Die Zylinder von Dormakaba erfüllen selbst die modernsten Sicherheitsanforderungen an komplexe Hauptschlüsselsysteme. Dank ihres hohen Kopierschutzes versprechen sie maximale Sicherheit und sorgen zuverlässig für eine umfassende Zutrittskontrolle.

Neue Produkte von dormakaba