Magazin

Bezeichnung bei Einsteckschlössern

Die Maßbezeichnung und Teilebezeichnung bei Einsteckschlössern ist für Laien eine sehr undurchsichtige Angelegenheit. Diese Informationsseite soll hierbei Abhilfe schaffen - Sie erklärt einfach und verständlich anhand der unten stehenden Zeichnung die einzelnen Begriffe. Allerdings sollten Sie beachten, dass viele Maße (z.B. Bohrungen oder Zargenmaß) der Einsteckschlösser nicht einheitlich genormt sind - Hersteller verwenden oft unterschiedliche Maße.

Bezeichnung bei Einsteckschlössern

Kastenbreite, -höhe und -stärke:
Bezeichnet die Gesamtbreite / Gesamthöhe / Gesamttiefe des Schließkastens (der nach dem Einbau in der Tür steckt) in mm.

Zargenmaß:
Bezeichnet den Abstand zwischen Falle und Riegel in mm.

Stulplänge, -breite:
Bezeichnet die Gesamtlänge / Gesamtbreite des Stulps (der sichtbare Teil des Einsteckschlosses nach dem Einbau) in mm.

Entfernung:
Bezeichnet den Abstand zwischen der Nuss (dort wo später der Türgriff per Vierkant eingreift) und der Lochung (dort wo später der Schlüssel eingeführt wird) in mm.

Dornmaß:
Bezeichnet den Abstand zwischen Lochung (dort wo später der Schlüssel eingeführt wird) und dem Stulp (der sichtbare Teil des Einsteckschlosses nach dem Einbau)

Stulpart:
Abgerundeter Stulp oder Kantiger Stulp

Lochungen:
für Profilzylinder (Euro-Profil), für Buntbart-Schlüssel oder für Bad/WC (Frei-Besetzt-Anzeige)

DIN Richtung:
Gerade für Einsteckschlösser, aber auch für Türbeschläge und Drückergarnituren ist es wichtig, die Öffnungsrichtung der Tür und deren Anschlag zu kennen. Generell kann man sagen, dass immer von derjenigen Seite geprüft wird, zu der die Tür aufgeht, also von der Seite auf der die Bänder - im Volksmund auch die Türscharniere - zu sehen sind. Stehen Sie nun vor Ihrer Tür und ist die Öffnungsrichtung Ihnen zugewandt, prüfen Sie, ob die Bänder (Scharniere) links von Ihnen angeschlagen sind. Dann spricht man von DIN Links. Oder eben rechts von Ihnen angeschlagen sind - dann ist es DIN Rechts. Einige Einsteckschlösser sind universell (also DIN links & DIN rechts) verwendbar. Bitte beachten Sie hierzu die Informationen vom Schlosshersteller sowie die der Artikeldetailseite des Einsteckschlosses.

DIN Norm bei Türen