Fachhändler seit über 50 Jahren

Hotline unter +49 351 477 52 50

30 Tage Rückgaberecht

Kostenloser Versand DE ab 50 €

ASSA ABLOY Code Handle digitales Stand-Alone Schließsystem

Häufig frequentierte Gemeinschaftsräume sicher verschließen und bequem öffnen ohne Schlüssel – das bietet das System Code Handle von ASSA Abloy. Dahinter verbergen sich Fenster- und Türgriffe mit Zahlenfeld für die Zutrittskontrolle per Ziffernkombination. Das System eignet sich für Büro- und Geschäftsräume ebenso wie für Privathaushalte.

9 Artikel
Sortierung
9 Artikel
Sortierung

Funktionsweise von Code Handle

Zentrales Bauteil von Code Handle ist der Türdrücker mit Eingabefunktion, der die Zutrittskontrolle über die Schlossfalle ermöglicht. Er wird dafür an der Tür befestigt und dann wie gewöhnlich bedient – mit dem Unterschied, dass für den Zutritt kein Schlüssel benötigt wird, sondern ein individueller Code. Dieser umfasst vier bis sechs Stellen und kann für die Nutzer individualisiert werden. Zusätzlich gibt es einen Mastercode für die Programmierung.

Einsatzgebiete für Code Handle

Mit Code Handle richtet sich ASSA Abloy sowohl an private wie auch gewerbliche Nutzer. Besonders praktisch ist das Zahlenschloss-Prinzip für gemeinschaftlich genutzte Räume, in denen zum Beispiel Kopierer, Rechner oder Anlagen der Haustechnik untergebracht sind. Anwälte und Ärzte profitieren ebenso wie Vermieter oder Hausmeister größerer Immobilien. Auch in Behörden und öffentlichen Einrichtungen wie Schulen oder Museen kann Code Handle sinnvoll und kostengünstig eingesetzt werden.

Einbau von Code Handle

Die Türgriffe von Code Handle sind für Türdicken von 35 bis 80 Millimetern geeignet, für dünnere Blätter ist ein Abstandsring erhältlich. Sind die Abmessungen kompatibel, ist der Einbau einfach. Wichtig ist, zuerst die Batterien in das Fach im Türdrücker einzulegen. Dann können die Anwender den Mastercode vergeben. Erst im nächsten Schritt folgt die Montage. Dazu wird der Türdrücker von innen so durch die vorgesehene Bohrung am Türblatt gesteckt, dass der äußere Teil auf den zugehörigen Schrauben sitzt. Code Handle ersetzt dabei im Fall einer Nachrüstung die vorhandenen Griffe. Die LED-Anzeige signalisiert, ob die Bauteile korrekt montiert wurden. Ist das der Fall, kann das System programmiert werden, wobei die Administratoren unter anderem die Nutzercodes einstellen. Im Anschluss ist das System einsatzbereit.

Das sind die Vorteile von Code Handle im Überblick

Das System Code Handle bietet verschiedene Vorteile. Da die Zutrittskontrolle ohne Schlüssel über die Schlossfalle erfolgt, ist eine kostengünstige Vergabe von Berechtigungen möglich. Zudem lässt sich der Kreis der Nutzer flexibel an die Bedürfnisse anpassen. Besonders vorteilhaft ist, dass die Installation sehr einfach gelingt: Türen oder Fenster lassen sich schnell nachrüsten. Die Bedienung an sich ist ebenfalls bequem geregelt und unkompliziert, da die Tasten direkt auf dem Türdrücker angebracht sind. Code Handle reagiert mit einem optischen und einem akustischen Signal auf die Eingabe. Wurde fünfmal hintereinander ein falscher Code eingegeben, sperrt das System den Zugriff für drei Minuten. Von innen lässt sich die Tür dabei dank Panikfunktion jederzeit öffnen. Mit der Daueroffen-Option ist ein uneingeschränkter Zugriff auch von außen möglich. Die Elektrik des Systems wird von Batterien gespeist, die erst nach circa 30.000 Schließzyklen ausgewechselt werden müssen.