Fachhändler seit 50 Jahren

Hotline unter +49 351 477 52 50

30 Tage Rückgaberecht

Kostenloser Versand DE ab 50 €

SimonsVoss Technologies AG: Innovator und Marktführer

Digitale Technik statt traditioneller Schlüssel, das ist der Leitgedanke von SimonsVoss. Der Hersteller aus Deutschland gilt als Marktführer im rasant wachsenden Bereich kabelloser Schließ- und Zutrittskontrollen. Das Produktangebot umfasst Schliesszylinder, Relais, Transponder und weitere digitale Lösungen für Schliessanlagen. Neuste Entwicklungen sind das "Door Monitoring" im Smarthandle Türsystem sowie das zukunftsweisende Mobilekey-Verfahren, das die Erstellung von Schließplänen über eine Web-App ermöglicht.

" frameborder="0" width="420" height="315">

SimonsVoss - Gründung zur Zeit der Digitalisierung

Die technologischen Entwicklungen der Zeit in moderne Schliessanlagen zu integrieren, das war die Zielsetzung von SimonsVoss bei der Gründung im Jahr 1995. Zweiter Schwerpunkt war dabei von Beginn an nicht nur den Einbruchschutz, sondern ebenso den Komfort für die Anwender zu erhöhen. 1998 brachte das Unternehmen dann den ersten digitalen und verkabelungsfreien Schliesszylinder auf den Markt. Dieses Feld wurde und wird bis heute weiter ausgebaut.

Schließen mit dem Transponder

Mittlerweile ist die Idee von SimonsVoss in vielen Universitäten, Unternehmen und Verwaltungen Realität: große Schließanlagen, die ohne Schlüssel auskommen. Stattdessen werden Transponder verwendet, die mit genau definierten Zugangsrechten ausgestattet werden können. Somit erhält jeder Nutzer einen individuellen digitalen Identifizierer, der die Schließzylinder per Funk öffnet – sofern die nötige Berechtigung vorliegt. Ein weiterer großer Vorteil des Systems von SimonsVoss liegt darin, dass die Zugriffsrechte bei Bedarf schnell und unkompliziert veränderten Hierarchien angepasst werden können. Das Warten auf einen neu angefertigten Schlüssel entfällt mit der digitalen Lösung komplett.

Innovative Systeme von SimonsVoss

Das diversifizierte Produktspektrum von SimonsVoss richtet sich an ganz unterschiedliche Anwender. Privatpersonen wie große Institutionen werden gleichermaßen angesprochen. Basis ist das digitale Zutrittskontroll- und Schließsystem "3060". Dies umfasst Identifikationsmedien wie Transponder und biometrische Lesegeräte, verschiedene Schließzylinder, Relais und den digitalen Türbeschlag "Smarthandle". Außerdem gibt es weitere Produkte wie Vorhangschlösser und VDS Blockschlösser, die ebenfalls mit einem Transponder bedient werden können. Darauf aufbauend werden von SimonsVoss Lösungen für das Multinetworking angeboten. Damit können alle Komponenten der Schliessanlagen vernetzt werden. Die Fernüberwachung, die Notfreischaltung, die Fernöffnung und das Eventmanagement werden damit flexibel und bequem möglich.

LSM-Software von SimonsVoss

Digitale Schliessanlagen verlangen nach einer maßgeschneiderten Software. Diese wird von SimonsVoss ebenfalls angeboten. Mit der LSM-Software (Locking-System-Management) werden Identifikationsmedien verwaltet und eingerichtet, Schliesszylinder programmiert und Protokolle über Zugriffe erstellt. Bereits mit der Basisversion können Anwender 64.000 Schließungen und Transponder verwalten. Wenn die Kapazitäten des Programms nicht mehr ausreichen, kann die Software modular erweitert und damit den individuellen Ansprüchen angepasst werden.

Erweiterter Einbruchschutz mit digitalen Schliessanlagen

Grundsätzlich besteht die Anforderung an jede Verriegelung, einen möglichst effizienten Schutz zu bieten, der gegebenenfalls mit Alarmanlagen und einer Videoüberwachung erweitert werden kann. Entsprechend sind die Schliesszylinder von SimonsVoss nach DIN 18252 zertifiziert einbruchshemmend. Die digitale Technologie ermöglicht außerdem noch weitere Varianten der intelligenten Einbruchsverhinderung. Auf Wunsch können die Beschläge mit Door-Monitoring-Funktion ausgestattet werden. Dabei werden alle kritischen Vorgänge aufgezeichnet und an die Leitstelle übermittelt. Die kleinen Alarmanlagen geben in Echtzeit weiter, ob eine Tür gewaltsam geöffnet wurde oder zu lange offen stand. In Kombination mit einer Videoüberwachung kann das Sicherheitspersonal schnell erkennen, ob ein Eingreifen erforderlich ist.

Stromversorgung der Transponder, Beschläge und Schliesszylinder

Alle Komponenten funktionieren ohne Anschluss an das Stromnetz. Das macht die Anwender unabhängig von Stromausfällen, außerdem gelingt der Austausch von Beschlägen und Zylindern sehr einfach. Die Versorgung erfolgt über integrierte Batterien, in der Regel Knopfzellen. Im SmartHandle-System haben diese eine Haltbarkeit von bis zu zehn Jahren und 150.000 Schließungen.

MobileKey – die Neuentwicklung von SimonsVoss

Mit der Entwicklung von MobileKey ermöglicht SimonsVoss das Zutrittsmanagement mit mobilen Geräte wie Smartphones und Tablets. Mit Hilfe einer Web-Applikation sind es damit nur wenige Klicks, um Berechtigungen festzulegen und zu ändern. Die Daten werden direkt im Anschluss online oder per Stick übertragen und schon ist die Neuprogrammierung abgeschlossen. Ebenso einfach lässt sich das Problem verlorener Transponder lösen. Diese können in Sekundenschnelle deaktiviert werden.

Neue Produkte von SimonsVoss