Magazin

VdS - Sicher ist sicher

Sicherheit gehört in unserer Gesellschaft und vor allem in der Wirtschaft zu jenen wichtigen Themen, die "mit Sicherheit" problematische Konsequenzen nach sich ziehen, wenn ihnen nicht präventiv entsprechende Aufmerksamkeit geschenkt wird. Ob Brandschutz oder Security: Wer die Bedeutung dieser sicherheitsrelevanten Bereiche unterschätzt, muss unter Umständen mit großen Schäden und auch versicherungstechnischen Problemen rechnen.

Sicherheit – Ein Thema mit Konsequenzen

Sicherheit ist aber auch ein sehr komplexes und umfassendes Thema. Um diesen Fachbereich optimal abdecken zu können, ist viel Erfahrung, ein hohes technisches Verständnis und auch ein entsprechendes Know-how der relevanten Gesetze und Normen erforderlich. Verantwortungsvolle Unternehmen verlassen sich zu Recht auf das Expertenwissen von Spezialisten und externen Dienstleistern, die mit Erfahrung, Kompetenz und höchster Qualifikation den Kunden als verantwortungsvoller Partner hilfreich zur Seite stehen.

VdS - Ein sicherer Partner

Die VdS Schadenverhütung GmbH ist ein Unternehmen des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GdV). VdS ist der Markenname des ursprünglichen "Verbandes der Sachversicherer e. V." Diese Abkürzung wird aber zu Recht gerne als Kürzel für "Vertrauen durch Sicherheit" verwendet. Das breite Leistungsspektrum der Institution bietet den Kunden die Gewissheit, allen sicherheitsrelevanten Anforderungen mit einem kompetenten Ansprechpartner gerecht zu werden.

Brandschutz, Security, Elektrotechnik und Managementsysteme gehören zu den Kernkompetenzen des Unternehmens. Prüfungen, Begutachtungen und Zertifizierungen, sowie umfangreiche Schulungen und Informationen bilden ein breites Angebot für Kunden, denen Sicherheit ein berechtigtes Anliegen ist. Für den Dienst am Kunden steht nicht nur ein qualifizierter und kompetenter Mitarbeiterstab zur Verfügung. Die unternehmenseigenen Laboratorien sind auf dem letzten Stand der Technik und ermöglichen alle erforderlichen Typ- und Systemprüfungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette, vom Prototyp bis zum VdS-anerkannten Endprodukt.

Moderne Sicherheitseinrichtungen bestehen zu einem immer größeren Teil aus programmierbaren elektronischen Geräten. Die Qualität der eingesetzten Software ist daher auch für die Brandschutz- und Sicherungstechnik von größter Bedeutung. VdS bietet auch für diese Software einen strukturierten und umfassenden Prüfservice.

VdS ist durch die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH (DAkks) nach ISO 17020 akkreditiert. Auch diese von unabhängiger Stelle bestätigte Kompetenz sorgt für Sicherheit und Vertrauen. Umfassendes Know-how, modernste Prüfungseinrichtungen und eine Unternehmenskultur, die sich an Perfektion und ständiger Weiterentwicklung orientiert, sorgen dafür, dass VdS ein gefragter, verlässlicher und kompetenter Dienstleister in Sicherheitsfragen ist.

Zertifizierungen und Anerkennungsverfahren

Wer eine Prüfung bestanden hat, bekommt ein positives Zeugnis. Dieser Erfahrung aus der Schulzeit entsprechen auch die Notwendigkeiten im Sicherheits- und Risikomanagement. Nur bestätigte Konformitäten bieten im Fall des Falles jene Sicherheit, die der Kunde von einer Begutachtung oder einer Prüfung durch einen kompetenten Partner erwartet. Auch wer am Markt Vertrauen erlangen möchte, benötigt in besonders kritischen Bereichen ein Zertifikat von einer unabhängigen und akkreditierten Stelle.

VdS zertifiziert nicht nur Produkte und Schutzkonzepte, sondern auch Unternehmen, Fachkräfte, Qualitätsmanagementsysteme (ISO 9001) und Arbeits- und Gesundheitsschutz-Managementsysteme (BS OHSAS 18001). Als international orientiertes Unternehmen verfügt VdS über die entsprechenden Abkommen mit zahlreichen Zertifizierungs- und Prüfstellen und ermöglicht so die europaweite Anerkennung von Prüfergebnissen.

VdS Anerkennungen für Produkte

Da VdS von der Deutschen Akkreditierungsstelle Technik (DATech) für die Prüfung (nach DIN EN ISO/IEC 17025) und Zertifizierung (nach DIN EN 45011) von Produkten akkreditiert ist, bieten sie auch entsprechende Produktanerkennungen.

Ob Brandmelde-, Rauch-,Wäremabzugs- oder Feuerlöschanlagen, ob Videoüberwachungssysteme oder Einbruchmeldeanlagen, ob mechanische Sicherungseinrichtungen oder Wertbehältnisse: - sicherheitsrelevante Anlagen bekommen nach einer Prüfung mit einem positiven Prüfungsergebnis die entsprechende Anerkennung durch VdS. Diese basiert auf von VdS herausgegebenen Richtlinien oder akzeptierten Normen.
VdS-Richtlinien sind meist anspruchsvoller als nationale oder internationale Normen, die häufig lediglich den kleinsten gemeinsamen Nenner unterschiedlichster Interessen darstellen. VdS ist mit seinen Anforderungen näher am sich manchmal recht schnell ändernden Risiko. Die Produktanerkennungen durch VdS stellen den entsprechenden Anlagen also ein qualifiziertes Zeugnis aus.

Brandschutz – ein "heißes" Thema

Wenn es erst einmal brennt, brennt sehr oft auch die wirtschaftliche Zukunft eines Unternehmens.
Fast 70 Milliarden Euro mussten die deutschen Versicherer 2012 für weltweite Schadenregulierungen aufwenden. Diese enormen Entschädigungsleistungen konnten trotzdem nicht verhindern, dass nur 57 Prozent der von einem Brand betroffenen Unternehmen ihren Betrieb wieder aufnehmen konnten.

Die daher zwingend notwendige Investition in Brandschutzanlagen bietet nur dann jenen Schutz, den sich ein Unternehmen in sicherheits- und versicherungstechnischer Hinsicht erwartet, wenn die Brandschutzanlagen kompetent geprüft werden. Das Spektrum an Einrichtungen, die dem Brandschutz dienen, umfasst unter anderem Sprinkleranlagen, Sprühwasser- und Schaumlöschanlagen, Hydranten, Gaslöschanlagen, Brandmeldeanlagen, Entrauchungsanlagen, Feuerschutzabschlüsse, Funkenlöschanlagen, Sauerstoffreduzierungsanlagen und vieles mehr.

Die strengen VdS-Richtlinien bieten eine verlässliche Prüfgrundlage für einen optimalen Brandschutz. VdS berücksichtigt in seinen Prüfungen selbstverständlich aber auch nationale und internationale Normen, Versicherungsauflagen und Bestimmungen von Baubehörden. Der Erstprüfung bei Brandschutzanlagen kommt eine besondere Bedeutung zu. Sie bestätigt nicht nur die Erfüllung von Bauauflagen, sie hat auch einen großen Einfluss auf eine Bewertung durch die Versicherer.

Bei den versicherungstechnisch geforderten Wiederholungsprüfungen wird die Funktionsfähigkeit der Anlagen unter Berücksichtigung eventuell veränderter Rahmenbedingungen (bauliche Veränderungen etc.) überprüft. Das Prüfungsangebot der VdS beinhaltet selbstverständlich auch Altanlagenprüfungen.

Eine besondere Herausforderung für Planer von Brandschutzanlagen stellt der notwendige Brandschutz in sehr hohen Räumen oder Serverräumen dar. Mit einem speziellen Rauchgenerator ist es der Technischen Prüfstelle möglich, kritische Umgebungen zu simulieren. Diese Möglichkeit sollte genützt werden, um nicht in unzureichende oder falsch konzipierte Anlagen zu investieren.

Sicherheitstechnisch relevante Anlagen

Nach dem Bauordnungsrecht müssen sicherheitstechnisch relevante Anlagen wie beispielsweise Brandmeldeanlagen und Alarmierungseinrichtungen, Feuerlösch- oder Rauchabzugsanlagen, Sicherheitsbeleuchtungen und Sicherheitsstromversorgungen vor der ersten Inbetriebnahme oder nach wesentlichen Änderungen geprüft werden. Auch regelmäßige Wiederholungsprüfungen sind nach dem Bauordnungsrecht vorgeschrieben. Die damit verbundenen Prüfungstätigkeiten müssen von bauordnungsrechtlich anerkannten Sachverständigen vorgenommen werden. VdS ist ein Unternehmen, das alle gesetzlichen Anforderungen erfüllt, um seinen Kunden für diese Prüfungen die Sicherheit eines verlässlichen und anerkannten Partners zu bieten.

Security-Management und noch vieles mehr

Weil Unternehmen nicht nur durch Feuer, sondern auch durch Einbrüche gefährdet sind, bilden auch Einbruchmeldeanlagen, Videoüberwachungsanlagen, Zutrittskontrollanlagen, Gefahrenwarnanlagen und Wertschutzbehältnisse einen wichtigen Bestandteil des VdS-Angebotes für Beratung, Prüfung, Zertifizierung und Ausbildung. Ein gut geplantes und umgesetztes Security-Management beschränkt sich nicht auf Einzelmaßnahmen sondern beruht auf einem umfassenden, durchdachten Konzept. VdS bietet das entsprechende Know-how für solche Konzepte, die auch eine Krisen- und Notfallorganisation beinhalten.

VdS bietet seinen Kunden nicht nur Expertenwissen im Bereich Brandschutz und Security, sondern auch Sachverständige zum Prüfen elektrischer Anlagen, für Thermografie und für Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV). Auch die Gebäude-Infrastruktur-Verkabelung ist ein sehr komplexes und anspruchsvolles Thema, bei dem externes Wissen eine oft unentbehrliche Hilfe sein kann.

Risikomanagement

Versicherung ohne Risikomanagement ist undenkbar. VdS bietet ein umfangreiches Risikoservice, mit dessen Hilfe es dem Kunden ermöglicht wird, Risiken zu erkennen, zu bewerten und durch geeignete Maßnahmen zu minimieren. Nur ein präventives Risikomanagement durch Experten sorgt dafür, dass die nicht vermeidbaren Risiken beherrschbar sind. Das Spektrum dieses Angebotes umfasst selbstverständlich alle Gefährdungen, die ein Unternehmen durch Feuer oder Wasser, Sturm oder Einbruch etc. bedrohen können.

Das Erkennen von Risiken darf kein Zufallstreffer sein. Nur wenn der Status-Quo durch eine systematische Vorgehensweise erfasst und sorgfältig bewertet wird, kann von einem kompetenten Risikomanagement gesprochen werden. Genau zu wissen, wo man steht, welche Risiken zu berücksichtigen sind, ist der erste und wesentliche Schritt um Sicherheit managen zu können. Die genaue Bewertung dieser Risiken hinsichtlich ihrer Eintrittswahrscheinlichkeit und Auswirkungen im Schadensfall bildet die Grundlage für jedes verantwortungsvolle Sicherheitskonzept.

Ein besonderes Angebot für die Auswahl eines geeigneten Unternehmensstandortes bildet die VdS GeoExpertise. Mit professionellen Werkzeugen wie ZÜRS Geo (Zonierungssystem für Überschwemmung, Rückstau und Starkregen) und Meteo-Info (Infodienst für Blitz- und Wetterdaten) ermöglicht VdS eine professionelle Risikobewertung von Standorten. Mit dieser Unterstützung kann der Aspekt der Sicherheit bereits in der Frage der Standortwahl umfassend berücksichtigt werden.

VdS zertifiziert - anerkannter Errichterbetrieb

VdS Zertifikat über die Anerkennung der Firma Felgner Sicherheitstechnik GmbH & Co. KG, Betreiber des Online-Shops Sicher24, als Errichterfirma für Einbruchmeldeanlagen.

Anerkennungsnummer: E 194015
Gültig von: 25.07.2014 bis 08.04.2018
Gültig für die Postleitzahlenbereiche: 01-09, 14, 15

Für folgende Einbruchmeldesysteme:

Novar GmbH

  • Einbruchmeldesystem Klasse A (Anerkennungsnr.: S 188707)
  • Einbruchmeldesystem Klasse B (Anerkennungsnr.: S 180510)
  • Einbruchmeldesystem Klasse C (Anerkennungsnr.: S 17200)

Siemens Building Technologies

  • Alarmcom A (Anerkennungsnr.: S 188718)
  • Alarmcom B (Anerkennungsnr.: S 187514)
  • Alarmcom C (Anerkennungsnr.: S 187090)

TELENOT ELECTRONIC GMBH

  • TELENOT 5000 A (Anerkennungsnr.: S 188704)
  • TELENOT 5000 H (Anerkennungsnr.: S 185503)
  • TELENOT 5000 G (Anerkennungsnr.: S 185050)
  • Funksystem DS2 2 A (Anerkennungsnr.: S 109705)

Anerkennungsgrundlagen:
Richtlinien für die Anerkennung von Errichterfirmen für Einbruchmeldeanlagen, VdS 2130, 2010-09

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Homepage der VdS Schadenverhütung unter www.vds.de.