Fachhändler seit über 50 Jahren

Hotline unter +49 351 477 52 50

30 Tage Rückgaberecht

Kostenloser Versand DE ab 50 €

Ei Electronics – Marktführer in Europa für Rauchmelder

Das irische Unternehmen Ei Electronics ist europäischer Marktführer für privat genutzte Rauchmelder und entwickelt diese Geräte seit über 40 Jahren. Neben Rauchmeldern produziert das Elektronikunternehmen mit Hitze- und Kohlendioxidwarnmeldern weitere Geräte, die vor Gefahren im Wohnbereich warnen.

Ei Electronics im Überblick

Ei Electronics wurde ursprünglich als Niederlassung der US-amerikanischen General Electrics Company 1963 im irischen Shannon gegründet und 1988 vom Management übernommen. Das Unternehmen hat sich seit seiner Gründung auf die Herstellung von Rauchmeldern spezialisiert, die im privaten Umfeld Verwendung finden. Nicht nur die Produktion, sondern auch alle anderen Geschäftsbereiche wie Forschung, Entwicklung und Marketing sind am Stammsitz in Irland unter einem Dach gebündelt. Zurzeit arbeiten über 350 Mitarbeiter auf dem 12.000 Quadratmeter großen Firmengelände.

Ei Electronics produziert nach dem aus Japan bekannten Kaizen-Prinzip. Dabei ermöglichen vertikal integrierte Herstellungsprozesse und kurze Vorlaufzeiten eine flexible Anpassung der Produktion an aktuelle Markterfordernisse. Die kontinuierlichen Verbesserungsprozesse in der Produktion garantieren eine optimale Produktqualität.

Technisch ausgereifte Rauchmelder von Ei Electronics

Im Produktportfolio sind mit Stand-Alone-Geräten und vernetzbaren Geräten zwei Typen von Rauchmeldern zu finden. Die Stand-alone-Klassiker Ei605 und Ei650 unterscheiden sich hinsichtlich der Lebensdauer ihrer Batterie. Während der Ei605 mit einer mindestens 12 Monate haltbaren 9V Blockbatterie betrieben wird, ist der Ei650 mit einer mindestens 10 Jahre haltbaren 3V Lithiumbatterie ausgestattet.

Im Gegensatz zu Stand-Alone-Geräten bieten vernetzbare Geräte in Häusern und anderen großen Wohneinheiten ein Plus an Sicherheit. Sie lassen sich verdrahten oder alternativ auch kostengünstig per Funk vernetzen. Beim überwiegenden Teil der Rauchmelder von Ei Electronics ist eine Ausrüstung für die Funkvernetzung möglich. Diese Geräte von Ei Electronics arbeiten mit einer Multi-Signal-Technologie: Die Warnmelder fungieren dabei als Verstärker, geben die Signale an andere Warnmelder weiter und steigern damit die Reichweite.

Alle Rauchmelder arbeiten nach dem Streulichtprinzip, bei dem ausschließlich durch Rauchteile gestreutes Licht den Empfänger des Melders trifft. Für fehlalarmanfällige Bereiche wie Küchen oder Garagen hat Ei Electronics Hitzewarnmelder entwickelt, die mit Festtemperatursensoren arbeiten.

Zu der neuesten Generation von Rauchmeldern zählen die i-Series-Geräte, die mit einem Mikroprozessor ausgestattet sind. Dieser sorgt für leichtere Wartbarkeit und die Minimierung möglicher Fehlerquellen. Gleich, ob stand-alone, vernetzbar, mit oder ohne Mikroprozessor: Auf alle Rauchmelder gewährt der Hersteller Ei Electronics fünf Jahre Garantie.

Produkte und Prozesse gemäß internationaler Standards

Alle durch Ei Electronics hergestellten Rauchmelder entsprechen der europäischen Produktnorm DIN EN 14604, welche die Anforderungen, Prüfverfahren und Leistungskriterien für Rauchmelder festlegt. Zudem tragen sie das VdS-Gütesiegel, dem Qualitätszertifikat der Versicherungswirtschaft für Produkte aus dem Bereich der Sicherheitstechnik.

Die vertikal integrierte Produktion bei Ei Electronics erfolgt entsprechend internationalen Standards gemäß der ISO 9001 Norm für Qualitätsmanagement. Ebenso ist das Unternehmen gemäß den in der ISO 14001 festgelegten Umweltschutzstandards zertifiziert und folgt der OHSAS 18001, einem der bedeutsamsten Zertifizierungsstandards für Arbeitsschutz.

Zusätzlich führt das Unternehmen laufende Sicherheitskontrollen während der einzelnen Produktionsschritte sowie Umweltbelastungstests durch. Vollständige Funktionstests garantieren eine hundertprozentige Funktionssicherheit aller Warnmelder, die das Werk verlassen.

Neue Produkte von Ei Electronics